BACK TO WRITING ASSIGNMENTS
Schreibprojekt 3: Verkehr

Sie sollen einen Aufsatz schreiben, der irgendwie mit dem Thema “Verkehr” zu tun hat. Beispielsthemen sehen Sie unten, aber Sie können gerne etwas anderes erfinden, was damit zusammenhängt. Sie sollen soviel schreiben, wie nötig ist, um Ihr Thema gut auszulegen und zu begründen, aber mindestens 200 Wörter (gerne auch mehr). Achten Sie auf die Gliederung und Ordnung Ihres Aufsatzes, sowie auch auf den richtigen Wortschatz und auf den Sinn des Ganzen. Die Grammatik wird auch bewertet: besonders gut wäre, wenn Sie die grammatischen Strukturen, die wir im Kurs gelernt haben, benutzen, wie z.B. Konjunktiv, Relativsätze, usw. Seien Sie bitte kreativ und, wenn passend, auch lustig, aber seien Sie auch sicher, daß Sie einen vielsagenden Aufsatz schreiben. Viel Glück, und viel Spaß!

Beispiele und Anregungen:

Ein Unfall. Haben Sie jemals einen Autounfall (oder einen Fahrradunfall, Busunfall, etc.) erlebt? Oder haben Sie einen Freund oder Verwandten, der einen Unfall hatte? Erzählen Sie von dem Unfall: was ist passiert? wie haben Sie sich dabei gefühlt? was waren die Konsequenzen?

Eine Reise. Haben Sie eine besonders interessante Reise gemacht? Wohin? Was haben Sie gesehen und getan? Wie und wo haben Sie gegessen, übernachtet, und wie sind Sie gereist? Wieviel hat es gekostet? Erzählen Sie davon.

Mein Traumauto. Beschreiben Sie ausführlich (=in detail) Ihr Traumauto (oder Traumbus, oder Traumflugzeug, etc.). Wie sieht es aus? Was alles hat es? Was machen Sie damit, wann benutzen Sie es, und wofür? Wieviel kostet es?

Eine Skizze (=skit, sketch). Schreiben Sie eine Skizze wie bei Saturday Night Live oder MadTV über das Thema “Verkehr”. Es könnte z.B. einen Teenager geben, der das Auto seiner Eltern nimmt, und unterwegs einen Unfall hat ... oder irgendwas (ich bin nicht kreativ, aber Sie können sicherlich etwas erfinden!).

• usw.


Hauptpunkte beim Schreiben:
1.  Schreiben Sie eine klare und interessante Geschichte (oder Reportage, Skizze, usw.).

2.  Benutzen Sie die richtige Zeitform (=tense). Für eine Geschichte sollen Sie im Präteritum oder Perfekt schreiben (ich sah oder ich habe gesehen). Für die Skizze können Sie im Präsens schreiben, weil es ein Dialog ist. Für das Traumauto können Sie entweder im Präsens (mein Auto hat/ist ...) oder im Konjunktiv (mein Auto hätte/wäre ...) schreiben. Hauptsache: seien Sie konsequent (=consistent), und benutzen Sie die richtige Verbformen.

3.  Versuchen Sie, soviel wie möglich die Konstruktionen von dem Unterricht zu integrieren. Relativsätze, Konjunktiv, Reflexivverben, etc. sind leicht zu benutzen und geben Ihrem Aufsatz einen viel besseren Stil. Zum Beispiel: “Das Auto, in dem ich saß, war sehr klein, und ich fühlte mich unsicher.”

4.  Versuchen Sie, Ihren Wortschatz zu erweitern, indem Sie das treffendste Verb, Adverb, und Adjektiv aussuchen, um zu beschreiben, was genau passiert ist.


Länge: 200+ Wörter (etwa eine Seite, zweizeilig getippt)

Der erste Entwurf Ihrer Arbeit ist am Dienstag, den 13. November einzureichen.
Die endgültige Fassung wird am Freitag, den 23. November fällig.

Mechanics. Please type your paper, using a normal sized font and margins. Leave me enough room to write in comments (I would prefer double-spacing, but at least don’t crunch everything together). Please see the class homepage for information on how to type umlauts if you don’t know how. For the rough draft, if you prefer to email me an attachment, please mail it by 5:00 on the due date. The final draft should be printed out in hard copy so you can keep a record of it.

PLEASE PROOFREAD YOUR PAPERS. I do count off for typos, spelling errors, and other easily-corrected mistakes in the first draft (as well as the second), and you can get a substantially higher grade by turning in as perfect a rough draft as possible.

A note on grading: both drafts, the rough draft and the final draft, will be graded. In the rough draft, I will point out your grammatical mistakes, offering hints to help you correct them, and where possible I will offer comments on how to improve the content. I will be grading slightly more heavily on grammar than in the previous project, though content and vocabulary are still given more weight overall. The rough draft is worth 50%, and the final draft is worth 50%, thus the two scores together will make your final grade for the project. Please feel free to ask me for details on what I’m looking for, and if you need help with certain difficult phrasings, I can offer some advice during office hours.

Viel Glück und viel Spaß!

BACK TO WRITING ASSIGNMENTS