BACK TO LYRICS LIST
Was geht?
Die fantastischen Vier, 1997


Verwandte Sites:
     • Die offizielle FantaVier-Seite
     • Eine sehr schöne Fan-Seite für die Fantastischen Vier
     • SMUDO's persönliche Seite
Was Geht

Was geht, was geht? Ich sag’s dir ganz konkret: 
  
Klar spack ich ab, doch niemals kack ich ab, 
Ich pack das Mikro in die Backen und ich fuck es up 
Pack ich’s an, hab ich’s dann, bin ich dran 
Fackel ich, Michisan, nicht lang und fang an, 
Schleim dir meinen Reim rein, mittenrein, nein, nicht allein, 
Nein, da kannst dir aber sicher sein. 
Fein, die Vier ist im Platz; sonst noch Fragen? 
Schätze nein, denn wir sind dran mit Ansagen. 
Und ich frage dann, bist du einer der in unsere Küche guckt, 
dem es im Finger juckt, ein Stück zu probieren 
und sich dann verschluckt? 
Oh, du hast den Mund zu voll genommen. 
Wir sind die Welle und du bist nur mit uns mitgeschwommen, 
Du bist nur die Single aber ich bin die LP, 
Du bist verdünnt und verwässert, und ich bin das hohe C 
  
Was geht, was geht? Ich sag’s dir ganz konkret: 
  
Ahoi, sag’ ich, Genossen, und ich schüttele euch die Flossen, 
Dann wird Sekt eingegossen und die Charts hochgeschossen 
Sehen klasse aus; die Masse rastet aus, die Kasse stimmt, 
Doch Smudo bleibt so locker leicht, dass er in Milch schwimmt. 
Denn den Beck, den Dürr, den Rieke und den Schmidt 
nehm’ ich mit und schüttele es, und fertig ist der Hit. 
Mit Andy funky wie Al Bundy bastelt an einem Track 
in unserem Keller mit dem Mann am Plattenteller: 
Das ist der Michi Beck, also mach dich nicht weg, 
Nimm dir die Zeit und check, check es aus was dir 
D.J. Hausmarke erzählt - hast dich lang genug gequält 
mit ein wenig Pausenmusik, die dir doch gar nicht gefällt 
Doch diese Wartezeit hat jetzt ein Happy-End, 
Endlich wieder ein neuer Track von deiner Lieblingsband. 
Doch Moment; es wird Zeit für meinen Außenkorrespondent: 
  
Korrespondent Thomas D meldet sich zu Wort: 
Ich bin hier live vor Ort, und seh in einem fort 
Wie Menschen sich erheben, ihre Körper sich bewegen 
Und sie kommen uns entgegen, halten Schilder in die Luft, 
etwas scheint sie zu erregen, weil fast jeder etwas ruft, 
und ich schwöre, ich höre sie rufen nach der Vier, 
deshalb sind sie hier und ich kapiere, 
weil auf den Schildern unser Name steht. 
Sie müssen wissen, dass wir wissen, was geht. 
  
Was geht, was geht? Ich sag’s dir ganz konkret: 
  
Schau zurück, Mann, schon ein Paar Jahre her, 
Da war das Plattenfach mit Rap in deiner Sprache noch leer. 
Jetzt sag mir: wer stand da als erstes drin? 
Wer hatte recht, als er behauptete, Vier gewinnt? 
Das waren wir, mein Kind! Und jetzt spitz dein Ohr, 
Und setz dich hin, wir singen dir ein Lied vor über Schweine. 
Denn wir machen Reime, um die sie uns beneiden. 
Schweine. Und damit auch noch Scheine, das können die nicht leiden. 
Oh, das war gemein! Ich sehe es ein, es war nur wegen dem Reim, 
Nur Spaß, ihr fallt doch darauf nicht mehr rein, 
Ich meine, ihr wisst doch, was ich meine, ich wollte euch nur foppen 
Denn in Wirklichkeit will ich Schwester S poppen. 
Denn ich habe ein Haus, ein kunterbuntes Haus, 
Den D.J. und den Smu, die schauen uns dann beim Poppen zu ... 
  
Was geht, was geht? Ich sag’s euch ganz konkret. 


BACK TO LYRICS LIST