BACK TO GRAMMAR WORKSHEETS -- WORKSHEET
Antworten zum Arbeitsblatt: Wiederholung: Verben, Artikel und Negation

A. Verben. Fill in the blanks with an appropriate verb from the list, conjugated to match the subject!

      fliegen      haben      hören      kommen      sein      spielen      


1.Die Kinder spielen gern Tennis und Fußball.
2.Karin hört oft klassische Musik im Radio.
3.Im Sommer fliegt mein Bruder nach Australien.
4.Ich komme aus den USA.
5.Haben Sie einen Stift?
6.Du bist freundlich.

      besuchen      finden      kaufen      kochen      kosten      machen      


7.Meine Mutter kocht heute eine Suppe.
8.Kaufst du die neue CD von Radiohead?
9.Nein, die CD kostet €15! Das ist zu viel!
10.Ich finde meine Schlüssel (=keys) nicht!
11.Besucht ihr die Eltern nächste Woche?
12.Lars und Maria machen ihre Hausaufgaben in der Bibliothek.

      arbeiten      schreiben      studieren      suchen      trinken      wandern      


13.Schreibst du gern Emails?
14.Meine Schwester studiert Mathematik an der Uni.
15.Wandert ihr gern in den Bergen?
16.Paul arbeitet bei McDonald's.
17.Bernhard trinkt kein Bier.
18.Suchst du ein neues Haus?

B. Nominativ und Akkusativ, Der-Wörter. Fill in the blanks with the correct form of the definite article (e.g. ‘der’) in either the nominative or accusative case.

1.Ich sehe den Schreibtisch.
2.Das ist der Schreibtisch.
3.Um 6 Uhr kauft der Mann den Tisch.
4.Ich mache das Fenster und die Tür im Klassenzimmer auf.
5.Warum tanzen die Schwestern nicht gern?
6.Die Tochter kommt heute und morgen kommt der Sohn.
7.Ich suche den Vetter von Maria.
8.Kommen die Freunde heute Abend vorbei?
9.Ich rufe den Vater und die Mutter an.
10.Wohnt der Mann in Madison?


B. Nominativ und Akkusativ, Ein-Wörter. Fill in the blanks with the correct form of the indefinite article (e.g. ‘ein’) in either the nominative or accusative case.

1.Das Klassenzimmer hat einen Overheadprojektor.
2.Eine Uhr hängt über der Tür.
3.Die Studenten lesen ein Buch.
4.Das ist ein Stuhl.
5.Ich sehe einen Stuhl.
6.Hans-Joachim kauft eine Lampe.
7.Hast du einen Bruder oder eine Schwester?
8.Ein Student hat einen Papierkorb.
9.Manfred trinkt ein Bier (n).
10.Mein Vater kauft einen Stift, ein Telefon und eine Uhr für mich.


D. Negation: nicht oder kein/e/n? Fill in the blanks with ‘nicht’ or the correct form of ‘kein’.

1.Anna spielt nicht gern Fußball.6.Hast du kein Buch?
2.Ich habe nicht viele Freunde.7.Ich habe dein Buch nicht.
3.Du hast keine Freunde.8.Heute kocht er nicht.
4.Er geht morgen nicht spazieren.9.Verstehst du das nicht?
5.Heute machen wir keine Pause (f).10.Wir sind keine Franzosen (pl).


E. Gern oder nicht gern? Make sure you can answer questions like the following in complete sentences.

1.Lernst du gern Deutsch?Ja, ich lerne gern Deutsch (oder: Nein, ich lerne nicht gern Deutsch).
2.Welchen Sport spielst du gern?Ich spiele gern Fußball. (oder: Ich spiele keinen Sport gern.)
3.Welche Musikgruppe hörst du gern?Ich höre Radiohead gern. Ich höre klassische Musik auch gern.
4.Wohin (=to where) reist du gern?Ich reise gern nach Europa.
5.Welchen Monat (=month) hast du gern?Ich habe Dezember gern.


F. Daniels Tag. Fill in the blanks with the correct prefix to match the verbs. Some prefixes will be used multiple times, as indicated. (Not on quiz in this form.)

      an (2x)      auf (3x)      ein      schlafen      vor      vorbei      zurück      

Was mache ich an einem normalen Tag? Ich wache morgens schon früh auf und stehe um fünf Uhr auf. Ich wohne zusammen mit meinem Bruder Mark in einer alten Villa in Berlin. Wir beide sind so etwas wie Hausmänner für die Familie Schröder; wir kaufen für sie ein, räumen das Haus ein bisschen auf und arbeiten im Garten.

Ich habe zwei Tagespläne: einen für das Geld und einen für die Kunst. An drei Tagen arbeite ich im Hotel als Junge für alles. Um sieben Uhr komme ich zur Arbeit an. Um drei Uhr nachmittags komme ich nach Hause zurück. Dann schlafe ich erst mal ein bis zwei Stunden. So habe ich die Illusion, mein Tag beginnt noch einmal neu. Dann beginnt nämlich mein Leben für die Kunst. Meistens habe ich ein Projekt vor: Ich mache Skulpturen aus Metall und Plastik. Abends rufe ich manchmal ein paar Freunde an. Sie kommen dann vorbei, und dann reden wir und trinken Bier bis Mitternacht. Ich gehe nie vor ein Uhr nachts schlafen. Ich brauche auch nicht viel Schlaf.


G. Dein Alltag. Write a few sentences about what you do on a typical day, using some of the following verbs. Add time elements or direct objects if you wish. (This type of thing is NOT on the quiz, but it is very good practice.)

      aufstehen      ausgehen      anrufen      zurückkommen      
      einkaufen      spazieren gehen      mitbringen      schlafen gehen      


Morgens wache ich um 8 Uhr auf, und ich stehe um 8.30 Uhr auf. Ich gehe um 10 Uhr aus; ich bringe meine Bücher und meine Tasche mit. Manchmal (=sometimes) rufe ich meine Mutter an, oder ich kaufe im Supermarkt ein. Ich gehe nachmittags am See spazieren. Ich komme um 9 Uhr von der Uni zurück, und dann arbeite ich. Ich gehe um ein Uhr schlafen.


BACK TO GRAMMAR WORKSHEETS -- WORKSHEET