BACK TO GRAMMAR WORKSHEETS
Übung: Relativpronomen und Adjektivendungen

A. Relativpronomen. Kombinieren Sie die Sätze; benutzen Sie Relativpronomen.

1.Ich kann das Buch nicht finden. Ich muss das Buch lesen.
 Ich kann das Buch, _____________________________________________, nicht finden.
2.Kennst du die Leute? Ich spreche jetzt mit ihnen.
 Kennst du die Leute, ________________________________________________________.
3.Wo ist der Regenschirm? Ich habe ihn heute morgen gekauft.
 ____________________________________________________________________________.
4.Wo wohnt der alte Mann? Wir haben ihm Blumen gegeben.
 ____________________________________________________________________________.
5.Die Frau wohnt jetzt in Bonn. Du hast ein Sofa von der Frau gekauft.
 ____________________________________________________________________________.
6.Ich habe meine Tasche in dem Café gelassen. Wir haben in dem Café zu Mittag gegessen.
 ____________________________________________________________________________.
7.Meine Mutter kennt den Mann. Er hat den Preis gewonnen.
 ____________________________________________________________________________.
8.Das ist die Tür. Man kommt durch die Tür ins Haus.
 ____________________________________________________________________________.
9.Ist das die Frau? Du hast ihr geholfen.
 ____________________________________________________________________________.


B. Adjektivendungen. Ergänzen Sie die Endungen in den Sätzen.

1.Meine alt___ Uhr (f) funktioniert nicht mehr.
2.Das ist sein letzt___ Brief (m).
3.Hast du dieses toll___ Buch (n) gelesen?
4.Wir fahren mit einem ander___ Schiff (n).
5.Viel___ jung___ Menschen (pl) kommen aus klein___ Städten (pl).
6.Ich helfe der nett___ alt___ Dame (f).
7.Unsere neu___ Bücher (pl) sind schon da.
8.Wollen Sie diesen braun___ Anzug (m)?
9.Ich kaufe ein teuer___ Auto (n).
10.Morgen bringe ich dir die ander___ Briefe (pl).
11.Kommen Sie zu meinem neu___ Büro (n)!
12.Das Buch hat einig___ gut___ Beispiele (pl).
13.Wie schnell fährt der neu___ Zug (m)?


C. Adjektivendungen. Ergänzen Sie die Endungen in der Geschichte.

Es ist eine stürmisch___ Nacht (f), und ich bin allein in meinem klein___ Haus (n). Auf einmal höre ich einen laut___ Krach (= bang, m) und alle die Lichter gehen aus. Es ist ein Stromausfall (=power outage)! Ich finde eine gelb___ Kerze (=candle, f), ich setze mich auf das bequem___ Sofa (n), und ich warte.

Nach einer Weile erkenne ich, dass eine komisch___ Musik (f) aus dem ander___ Zimmer (n) kommt. Ich gehe mit meiner gelb___ Kerze (f) in das ander___ Zimmer (n). Dann sehe ich ihn -- einen Mann! Er ist ein klein___ Mann (m) mit einem grün___ Hut (m) -- ein Leprechaun! Er hat eine sehr laut___ Stimme (=voice, f). Ich renne auf ihn zu und will ihn fangen, aber er wirft ein groß___ Buch (n) auf meinen Kopf, und ich falle zum Boden.

Dann wache ich auf, aber ich finde mich auf dem bequem___ Sofa (n) wieder. “Ach!” denke ich, “es war nur ein schlecht___ Traum (=dream, m). Der klein___ Mann (m) war nur mein grün___ Mantel (m), und die Musik war nur das offen___ Fenster (n).” Komischerweise finde ich aber ein Buch auf dem Boden in meinem Schlafzimmer...


BACK TO GRAMMAR WORKSHEETS