BACK TO GRAMMAR WORKSHEETS -- WORKSHEET
Antworten zum Arbeitsblatt: Das Perfekt 2

A. Haben oder Sein? Was ist das richtige Hilfsverb? Füllen Sie die Lücken mit den richtigen Formen von HABEN oder SEIN ein.

LINDA: Tag, Hans! Seid ihr gestern Abend noch ins Kino gegangen?
HANS: Ja, wir haben einen alten Film mit Charlie Chaplin im Rialto gesehen. Und du, was hast du gestern Abend gemacht?
LINDA: Ach, ich bin zu Hause geblieben. Ich habe gearbeitet, und dann bin ich früh ins Bett gegangen.
HANS: Schade. Wir haben nach dem Film noch ein Bier getrunken. Ich bin erst nach zwei Uhr eingeschlafen!

KARL: Mein neuer Wagen ist schon kaputt.
UTE: Wie ist denn das passiert?
KARL: Ich bin gegen einen Baum gefahren. Die Polizei ist gekommen, und dann habe ich eine Strafe (=citation) bekommen. Dann habe ich einen Mechaniker angerufen, und er hat das Auto repariert.

SABINE: Ich habe gestern mit Gabi gesprochen. Sie ist letzte Woche aus Hamburg zurückgekommen.
NINA: Ah, schön! Hat sie dort eine gute Zeit gehabt?
SABINE: Ja, aber es hat jeden Tag geregnet. Gabi hat viele Tage im Museum und im Kino verbracht; sie ist nur an einem Tag durch die Stadt gelaufen.


B. Gestern war ein schöner Tag. Rolf ist Student in Göttingen. Er erzählt seinem Freund Bernd, was er mit seinen Freunden am Wochenende gemacht hat. Füllen Sie die Lücken ein!

Freitag habe ich mit meinen Freunden bei McDonalds gegessen. Danach haben wir im Kino einen Film gesehen. Der Film war langweilig, aber danach sind wir durch die Stadt spazieren gegangen. Wir haben viele Leute von der Uni getroffen. Samstag haben wir einen Bus genommen. Wir sind zu einem schönen Park gefahren. Dort sind wir durch das Gras gelaufen und wir haben über die Uni und die Professoren diskutiert. Sonntag sind wir an einem See in Northeim gereist. Wir haben etwas zu essen und zu trinken gekauft. Am See haben wir ein Picknick gemacht. Wir sind lange geblieben und wir sind spät nach Hause gekommen. Wir haben gar nicht studiert!


C. Gemischte Verben. Ergänzen Sie die Geschichte mit den richtigen Partizipien der folgenden Verben.

   bringen   •   denken   •   kennen   •   nennen   •   rennen   •   wissen   


Anfang September hat mich mein Vater zur Uni gebracht. Ich habe dort noch keine Menschen gekannt, aber ich hatte ich bald viele Freunde. Wir sind von einer Party zur anderen gerannt, und es hat viel Spaß gemacht, aber wir haben nur selten an unsere Kurse gedacht. Meine armen Eltern haben bald nicht mehr gewusst, was sie mit mir tun sollten, und sie haben mich einen richtigen Taugenichts (=good-for-nothing) genannt.


D. Die Geschichte von Martin und Claudia. Unten sehen Sie eine Geschichte in Bildern. Schreiben Sie Sätze im Perfekt, um die Geschichte zu erzählen. Benutzen Sie die Phrasen aus der Liste.

Martin und Claudia



das Museum besuchen
Claudia anrufen
in der Disko tanzen
zusammen fernsehen
Tennis spielen
das Abendessen kochen
am Strand spazieren gehen
sich verlieben
zusammen durch die Stadt fahren
im Restaurant essen
ins Kino gehen
von Martin träumen


Martin hat Claudia angerufen. Dann ...
Dann haben Martin und Claudia Tennis gespielt. Sie sind ins Kino gegangen, und sie sind zusammen durch die Stadt gefahren. Sie haben im Restaurant gegessen, und sie haben auch das Museum besucht. Später haben sie in der Disko getanzt. Am nächsten Tag haben sie zusammen ferngesehen, und sie haben das Abendessen gekocht. Claudia hat in der Nacht von Martin geträumt! Sie sind später am Strand spazieren gegangen, und sie haben sich verliebt ...


E. Wie geht die Geschichte weiter? Martin und Claudia haben sich verliebt. Was machen sie jetzt? Schreiben Sie ein Ende zu der Geschichte: was haben Claudia und Martin dann gemacht? Haben sie geheiratet, oder haben sie sich getrennt? Benutzen Sie Wörter aus der Liste.

   einziehen   •   heiraten   •   küssen   •   planen   •   schmusen   •   trennen   
   umarmen   •   verloben   •   versöhnen   •   zusammenleben   


Martin und Claudia haben geküsst, und sie haben auch geschmust. Martin hat Claudia gefragt: »Möchtest du mich heiraten?« Aber sie hat nein gesagt! Sie hat gesagt, dass es zu früh war. Später ist Martin bei Claudia eingezogen, und sie haben zwei Jahre zusammengelebt. Endlich haben sie geheiratet, und sie haben glücklich zusammengelebt.


F. Und du? Was hast du am Wochenende gemacht? Bist du auf eine Party gegangen? Hast du ein Kostüm getragen? Warst du auf State Street? Schreib 5-7 Sätze über dein Wochenende.

Ich bin nicht auf State Street gegangen. Ich bin zu Hause geblieben. Ich habe einige Freunde angerufen, und sie sind später vorbeigekommen. Wir haben Wein getrunken und Kekse gegessen. Wir haben ferngesehen, und wir haben ein bisschen Musik gehört. Später sind meine Freunde nach Hause gegangen, und ich bin ins Bett gegangen. Am Sonntag habe ich gearbeitet und gelesen, und ich habe auch ein bisschen ferngesehen.


BACK TO GRAMMAR WORKSHEETS -- WORKSHEET