Antworten zum Vorschau auf das zweite Quiz(Arbeitsblatt)


Teil I: Vorschau. Die Übungen unten sind im selben Format wie das Quiz, nur die spezifischen Fragen sind anders. Das Quiz wird vielleicht nicht ganz so lang sein wie diese Übungen hier. Sie können alle Antworten zu diesem Arbeitsblatt auf der Website -- http://www.nthuleen.com/226/ -- unter der Rubrik “Hausaufgaben” finden.

A. Füllen Sie die Lücken mit einem passenden Wort ein. Wählen Sie aus der Liste unten (es gibt mehr Wörter auf der Liste, als Sie benutzen werden).

      Angst      •      Annahme      •      Ausländer      •      ausländerfeindliche      •      Beobachtung      •      Bevölkerung      
      Eindruck      •      Herkunft      •      Minderheit      •      Sicht      •      Staatsbürgerschaft      •      vorsichtig      

In Deutschland leben viele Türken, Griechen, Jugoslawen und andere  Ausländer . Insgesamt machen sie etwa 9% der deutschen  Bevölkerung  aus. Die Türken sind die größte  Minderheit  in Deutschland, mit etwa 3%.
Nese ist eine junge Frau von türkischer  Herkunft , die in Deutschland lebt. Sie hat keine deutsche  Staatsbürgerschaft , denn sie fühlt sich, dass sie Türkin ist und nicht Deutsche. Nese hat manchmal Probleme mit Menschen, die  ausländerfeindliche  Bemerkungen über sie machen, aber zum größten Teil findet sie, dass es nicht sehr schwer ist, eine Türkin in Deutschland zu sein. Neses Großmutter, die noch in der Türkei lebt, hat aber ein bisschen  Angst  um Nese, und sagt ihr immer: »Sei  vorsichtig !« Im Großen und Ganzen findet Nese die Deutschen nicht unfreundlich, aber sie hat die  Beobachtung  gemacht, dass die Deutschen oft isolierter und geldgieriger als die Türken sind.


B. Verbinden Sie jedes Wort mit seiner Definition.

   J   1.ausziehena.dunkel
   H   2.einsamb.Freude, Spaß, Lustigkeit
   A   3.finsterc.fühlen, bemerken
   L   4.der Gefallend.komisch, seltsam, sonderbar
   E   5.der Lärme.viele laute Geräusche zusammen
   D   6.merkwürdigf.benachrichtigen, informieren
   C   7.spüreng.nicht mehr sichtbar sein
   K   8.umziehenh.allein und traurig
   B   9.das Vergnügeni.warten, nichts tun
   G   10.verschwindenj.ein Haus verlassen
   F   11.verständigenk.von einem Haus in ein anderes gehen
   I   12.zögernl.etwas Nettes, das man für jemanden anderen tut


C. Schreiben Sie eine kleine deutsche Definition für VIER (4) der Wörter unten. Sie müssen nicht ganze Sätze schreiben, nur genug, um das Wort zu definieren.

      die Angst          •          echt          •          die Einstellung          •          entdecken      
      gelingen          •          die Menge          •          die Tätigkeit          •          zufällig      

1.die Angst = ein Gefühl von Furcht oder Erschrockenheit
2.echt = wirklich, tatsächtlich, in der Realität
3.die Einstellung = die Attitüde, die Haltung, wie man über etwas fühlt oder was man davon hält
4.entdecken = herausfinden; lernen, zum ersten Mal sehen oder erkennen
5.gelingen = Erfolg haben; etwas richtig machen
6.die Menge = viele Leute zusammen
7.die Tätigkeit = eine Aktivität; etwas, was man tut oder macht; wie man handelt
8.zufällig = ohne Plan; etwas, was nur spontan passiert


D. Unten finden Sie englische Sätze. Übersetzen Sie ACHT (8) davon ins Deutsche. Passen Sie auf die Grammatik- und Stilistikregeln, die wir in der Klasse besprochen haben! (Es wird nicht 24 Sätze auf dem Quiz geben, nur 16.)

   Als Hinweis sind hier die Themen, die wir besprochen haben:

present & past tenses (S. 58-59)seit, seitdem, da (S. 64)nationalities (S. 84-85)
dependent clauses (S. 59)noch ein, ein ander- (S. 66)countries (S. 85-86)
conjunctions (S. 59-60)fremd, merkwürdig (S. 66)in/nach/zu (S. 86-87)
als-wenn-wann-ob (S. 61-62)lassen, verlassen, weggehen (S. 67)halb, die Hälfte (S. 89-90)
nach, nachdem (S. 62)to like (S. 68-69)to decide (S. 91-92)
bevor, vor, vorher (S. 63)Spaß haben, Spaß machen (S. 69-70)nur, erst (S. 95-96)


1.How long have you been living in Madison?
 Wie lange wohnst du schon in Madison?
2.We didn’t get home until 11:00 last night.
 Wir sind erst um 11 Uhr (23 Uhr) nach Hause gekommen.
3.I did only half of the work.
 Ich habe nur die Hälfte der Arbeit gemacht.
4.My parents are going to Turkey and then to Austria.
 Meine Eltern gehen/fahren/reisen in die Türkei und dann nach Österreich.
5.After we had eaten breakfast, I called my mom.
 Nachdem wir gefrühstückt hatten, rief ich meine Mutter an. (Nachdem wir Frühstück gegessen hatten, habe ich meine Mutter angerufen.)
6.Could I have another glass of water? I’m very thirsty.
 Könnte ich noch ein Glas Wasser haben? Ich habe viel/große Durst.
7.Do you know when the next bus is coming?
 Weißt du, wann der nächste Bus kommt?
8.Do you think that Stefanie likes Bernd?
 Glaubst du (Meinst du), dass Stefanie Bernd gern hat? Meinst du, dass Bernd Stefanie sympathisch ist? Glaubst du, dass Stefanie Bernd mag?
9.He was just kidding.
 Er hat nur Spaß gemacht.
10.As far as I know, he’s still sick.
 Soweit ich weiß, ist er noch krank.
11.The phone rang (=klingeln) while I was sleeping.
 Das Telefon klingelte, während ich schlief.
12.I haven’t decided on a movie yet.
 Ich habe mich für einen Film noch nicht entschieden.
13.The Germans I met were very nice, and the Spaniards were, too.
 Die Deutschen, die ich traf, waren sehr nett, und die Spanier (waren) auch (so).
14.I don’t know this town at all. It’s very foreign to me.
 Ich kenne diese Stadt überhaupt nicht. Es ist mir sehr fremd.
15.Which sport do you like best?
 Welcher Sport gefällt dir am besten (am meisten)?
16.We need another bottle of wine. This one is sour.
 Wir brauchen eine andere Flasche Wein. Diese ist sauer.
17.It’s really fun to go swimming in the lake.
 Es macht mir richtig/wirklich Spaß, im See zu schwimmen. (.... im See schwimmen zu gehen.)
18.She has only been here for a week.
 Sie ist erst seit einer Woche hier.
19.Do you think we should go to Iran?
 Glaubst du, dass wir in den Iraq gehen sollen?
20.My best friend is a Russian, and my wife is a German.
 Mein bester Freund ist Russe, und meine Frau ist Deutsche.
21.Although it’s very late, I’m not tired.
 Obwohl/Obgleich es sehr spät ist, bin ich nicht müde.
22.I only drank half a cup of coffee.
 Ich habe nur eine halbe Tasse Kaffee getrunken.
23.If you only read one book by Grass, it should be Die Blechtrommel.
 Wenn du nur ein Buch von Grass liest, soll es Die Blechtrommel sein.
24.Do you like to play football?
 Spielst du gern Fußball?


Teil II: Zusätzliche Übungen. Wenn Sie noch mehr Übung brauchen, sind hier einige andere Aufgaben, die Sie machen können. Diese Aufgaben kommen nicht in diesem Format auf dem Quiz vor, obwohl die Informationen darin ist natürlich hilfreich.

A. Als, wenn, wann, ob. Ergänzen Sie die Sätze mit ALS, WENN, WANN oder OB.

1.Ruf mich an,  wenn  du wieder in Madison bist!
2.Er war nicht da,  als  ich ihn anrief.
3.Du kannst deine Freundin mitbringen,  wenn  du möchtest.
4.Können Sie mir sagen,  wann  der Zug nach Berlin abfährt?
5.Weißt du,  ob  er heute krank ist?
6. Wenn  es regnet, fahre ich mit dem Bus.
7. Wann  kommst du nach Deutschland?
8. Als  ich Kind war, habe ich viele Freunde gehabt.
9.Ich bin nicht sicher,  ob (wann)  ich mitkommen werde.
10. Wenn  du nicht mitkommen willst, dann gehe ich allein.
11.Ich weiß nicht,  ob (wann)  ich ihn besuchen darf.
12. Wenn  du Zeit hast, kannst du ja heute abend vorbeikommen.


B. Ein ander, noch ein / nur, erst. Ergänzen Sie die Sätze: EIN ANDER___, NOCH EIN___, NUR, ERST.

1.Dieser Wein schmeckt mir nicht. Bestellen wir doch  einen anderen .
2.Dieser Wein ist prima! Bestellen wir doch  noch einen .
3.Hast du  nur  den blauen Pulli gekauft? Nicht den gelben auch?
4.Ich wohne  erst  seit einem Jahr in Madison.
5.Dieses Hemd passt mir nicht. Bringen Sie mir bitte  ein anderes .
6.Diese Erdbeeren schmecken fantastisch. Kaufen wir doch  noch eine  Schachtel (=carton, f.)
7.Bis jetzt haben wir keine Zeit gehabt. Wir sind ja  erst  heute Morgen angekommen!
8.Ihr müsst schnell kommen. Ihr habt ja  nur  noch 5 Minuten, bis der Bus kommt.


C. To decide. Ergänzen Sie die Sätze.
 beschließen      sich entscheiden      sich entschließen      entscheiden      den Entschluss fassen      eine Entscheidung treffen

1.Ich kann  mich  nicht  entscheiden , ob ich mitgehen soll oder nicht.
2.Nur der Schiedsrichter (=referee) kann  entscheiden / beschließen , ob das Tor (=goal) gilt oder nicht.
3.Ich habe  beschlossen , eine neue Internetfirma zu gründen.
4.Sie hat  sich  für den BMV  entschieden .
5.Er hat den  Entschluss gefasst , auf Diät zu gehen.
6.Ich kann doch keine  Entscheidung treffen , wenn ich nicht genug Information habe!


D. To leave: lassen, verlassen, weggehen. Ergänzen Sie die Sätze mit dem Partizip des richtigen Verbs.
 weggehen (ist weggegangen)            lassen (hat gelassen)            verlassen (hat verlassen).

1.Nach der Rede hat der Präsident das Zimmer schnell  verlassen .
2.Stefanie ist nur für fünf Minuten  weggegangen .
3.Ich habe meine Geldtasche im Restaurant  gelassen .
4.Die Kinder haben den Spielplatz  verlassen .
5.Die Kinder sind vom Spielplatz  weggegangen .
6.Die Kinder haben ihre Jacken auf dem Spielplatz  gelassen .
7.Die arme Julia! Ihr Mann hat sie  verlassen .


E. Nationalitäten, Länder. Um die Länder/Nationalitäten zu üben, füllen Sie die Lücken nach dem Beispiel ein.

1.Spain:Wenn ich     nach  Spanien     gehe, werde ich mit einem     Spanier     (m) sprechen. Ich werde auch mit einer     Spanierin     (f) sprechen. Ein     Spanier     (m) wird mich später besuchen.

2.France:Wenn ich  nach Frankreich  fahre, werde ich mit einem  Franzosen  (m) sprechen. Ich werde auch mit einer  Französin  (f) sprechen. Ein  Franzose  (m) wird mich später besuchen.

3.England:Wenn ich  nach England  fahre, werde ich mit einem  Engländer  (m) sprechen. Ich werde auch mit einer  Engländerin  (f) sprechen. Ein  Engländer  (m) wird mich später besuchen.

4.America/USA:Wenn ich  in die USA (nach Amerika)  fahre, werde ich mit einem  Amerikaner  (m) sprechen. Ich werde auch mit einer  Amerikanerin  (f) sprechen. Ein  Amerikaner  (m) wird mich später besuchen.

5.Switzerland:Wenn ich  in die Schweiz  fahre, werde ich mit einem  Schweizer  (m) sprechen. Ich werde auch mit einer  Schweizerin  (f) sprechen. Ein  Schweizer  (m) wird mich später besuchen.

6.Russia:Wenn ich  nach Russland  fahre, werde ich mit einem  Russen  (m) sprechen. Ich werde auch mit einer  Russin  (f) sprechen. Ein  Russe  (m) wird mich später besuchen.

7.Germany:Wenn ich  nach Deutschland  fahre, werde ich mit einem  Deutschen  (m) sprechen. Ich werde auch mit einer  Deutschen  (f) sprechen. Ein  Deutscher  (m) wird mich später besuchen.

8.Turkey:Wenn ich  in die Türkei  fahre, werde ich mit einem  Türken  (m) sprechen. Ich werde auch mit einer  Türkin  (f) sprechen. Ein  Türke  (m) wird mich später besuchen.



F. Noch mehr? Wenn Sie immer noch mehr Übung brauchen, gibt es in unserem Textbuch einige sehr gute Aufgaben, die wir nicht gemacht haben, nämlich: S. 75-76 B, S. 77 G, S. 102 F. Wie immer finden Sie die Antworten dazu auf der Website.