Deutsch 204Name: ________________________________
Leseprüfung Nr 311. Dezember 2001

Take-Home Portion (20 Punkte)
This take-home portion should be completed at home the day before the in-class reading exam. Bring this sheet and your dictionary to class: you can use both while taking the exam. This take-home portion is worth 20 of the 60 points on the exam.
A. Nachdenken über das Thema. Beantworten Sie die Fragen auf Deutsch. (1-2 Sätze pro Antwort, 2 Punkte)
1. Recyceln Sie? Wenn ja, welche Produkte recyceln Sie? Wenn nicht, warum nicht?








2. Außer Recycling, was machen Sie sonst für die Umwelt? Wenn Sie nichts machen: Was könnte oder sollte man für die Umwelt machen?








B. Wortschatz: verwandte Wörter. Die folgenden Wörter sind miteinander verwandt. Schlagen Sie sie in Ihrem Wörterbuch nach, und geben Sie die englischen Äquivalente. (6 Punkte)

1.  der Zusatz=________________________________  zusätzlich=________________________________
2.  der Sinn=________________________________  sinnvoll=________________________________
3.  bereiten=________________________________  aufbereiten=________________________________

C. Wortschatz: zusammengesetzte Wörter. Die folgenden Wörter sind ‘compounds,’ das heißt, sie bestehen aus mehr als einem Teil. Schlagen Sie die einzelnen Teile erstmals nach, dann geben Sie die englische Übersetzung für das ganze Wort. (6 Punkte)

BEISPIEL:  der Kern (        kernel, core        )+   die Aussage (        statement, message        )
   = die Kernaussage (        core message, central idea        )

1.der Fehler (___________________________)+   die Quote (_____________________________)
   = die Fehlerquote (__________________________________________)

2.die Lizenz (__________________________)+   die Gebühr (__________________________)
   = die Lizenzgebühr (______________________________________)

3.wieder (______________________________)+   die Verwertung (________________________)
   = die Wiederverwertung (____________________________________)


D. Zusätzliche Informationen. Unten sehen Sie einen kurzen Text über Recycling in Deutschland. Lesen Sie den Text, und beantworten Sie die folgenden Fragen auf Englisch. (6 Punkte)

DER GRÜNE PUNKT UND DAS DUALE SYSTEM
Das Lizenzzeichen »Der Grüne Punkt« kann von Unternehmen genutzt werden, die mit der Duales System Deutschland AG [1] einen Lizenzvertrag geschlossen haben. Die Wertstoffsammelgefäße werden von den Entsorgungspartnern des Dualen Systems in regelmäßigen Abständen entleert bzw. abgeholt und zu den Sortieranlagen gebracht:
• Gelber Sack / Gelbe Tonne: Am Ende der Sortierung sind Wertstoffballen mit Verpackungen aus Aluminium, Weißblech, [2] Kunststofffolien, [2] Mischkunststoffen, [2] und Styropor für das Recycling bereit.

• Glas: Glas wird in Aufbereitungsanlagen nach Farben sortiert.

• Papier: Papier wird in Sortieranlagen nach verschiedenen Altpapierqualitäten sortiert.

Die Lizenzgebühr des Grünen Punkts zahlt schließlich der Verbraucher. Wer für 100 Mark einkauft, zahlt 63 Pfennige für das Recycling der Verpackungen. Das gilt für den Inhalt eines durchschnittlichen Warenkorbes, dessen Verpackungen insgesamt ein Kilo wiegen. Die Kosten für das Recycling sind seit 1994 konstant.

Nach einer Untersuchung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Mai 1998 trennen 94 Prozent aller Deutschen ihre Abfälle. Das Recycling ist nach ihrer Meinung die mit Abstand beste Art der Müllbehandlung. In einer GfK-Umfrage vom März 1999 sprachen sich mehr als drei Viertel der Befragten (77 Prozent) für das Sammeln und Recyceln von Abfällen aus. Kaum Akzeptanz besitzen hingegen die Müllverbrennung (17 Prozent) sowie die Deponierung (4 Prozent).

Notes:

1: Duales System Deutschland AG = a private company which holds the exclusive contract for recycling in Germany. Each manufacturer pays a license fee to the DSD, which provides for recycling pick-up and collection sites. Only manufacturers who have paid the license fee can put the “Grüne Punkt” emblem on their products.

2: Blech = tin; Kunststoff = synthetic material, plastic; Folie = foil or wrap


1. Which of these products would be put into the ‘yellow sack’? Circle your choices. (2 Punkte)

shampoo bottlewine bottlepacking peanutscoke can
    
notebook papertin canlettucesaran wrap


2. Who ends up paying (in the long run) for the recycling, and how much does it cost? (2 Punkte)




3. What form of waste disposal do the Germans prefer? What forms do they NOT think highly of? (2 Punkte)