Nochmals: Adjektivendungen

A. Ergänzen Sie die Endungen für die Adjektive!
1.  Dieser Brief ist von meiner französisch_____ Freundin.
2.  Es gibt hier leider keine gut_____ Museen.
3.  Er arbeitet in einer klein_____ Bäckerei.
4.  Wir nehmen den gelb_____ Pullover.
5.  Was haben Sie mit Ihrem alt_____ Wagen gemacht?
6.  Er kommt aus einer klein_____ Stadt in Bayern.
7.  Woher hast du dieses wunderschön_____ Bild?
8.  Barbara ist die Tochter von einem alt_____ Freund.
9.  Ich habe diese lustig_____ Geschichte nicht verstanden.
10. Wir verkaufen frisch_____ Äpfel und warm_____ Brot.
11. Ich lese gerade ein interessant_____ Buch.
12. Dieses Restaurant hat gut_____ Wein.
13. Bei schlecht_____ Wetter bleiben wir zu Hause.
14. Jung_____ Mann, können Sie mir helfen?
15. Peter hat das Auto von seinen reich_____ Eltern bekommen.
16. Wir suchen ein Haus mit einem groß_____ Garten.
17. Ich wünsche dir einen gut_____ Tag!
18. Wegen stark_____ Regens mußten wir langsam fahren.
19. Ich habe einen japanisch_____ Wagen gekauft.
20. Sie sieht gern französisch_____ Filme.
21. Ich suche ein modern_____ Bild für mein Wohnzimmer.
22. Du hast doch solche höflich_____ Kinder!
23. Darf ich mit amerikanisch_____ Geld bezahlen?
24. Auf der Party habe ich viele jung_____ Leute getroffen.
25. Ich habe alle italienisch_____ Filme in den letzt_____ 10 Jahren gesehen.

B. Brief von einer ärgerlichen Hausfrau. Ergänzen Sie die Endungen in diesem Brief.
Mein lieb_____ Mann,

Du sagst, ich soll mich ein bißchen entspannen. Aber ich habe die Nase voll! Weißt du eigentlich, was ich den ganz_____ Tag mache? Während du noch in deinem warm_____ Bett schläfst, wecke ich unsere klein_____ Kinder. Dann mache ich in der kalt_____ Küche das Frühstück. Endlich verläßt du dein schön_____ warm_____ Bett, und du setzt dich an den gedeckt_____ Tisch. Du liest deine lang_____ Zeitung, und ich helfe den laut_____ Kindern bei ihren letzt_____ Hausaufgaben. Nachdem ihr alle aus dem Haus seid, muß ich das schmutzig_____ Geschirr spülen und die ganz_____ Wäsche waschen. Ich muß auch bei gut_____ und schlecht_____ Wetter in dem groß_____ Garten arbeiten und den ganz_____ Haushalt in Ordnung bringen. Denn wenn mein müd_____ Mann von seiner schwer_____ Arbeit nach Hause kommt, möchte er ein sauber_____ ordentlich_____ Haus finden. Mein lieb_____ Mann: Haushalt und Beruf sind die gemeinsam_____ Aufgabe von beid_____ Eheleuten.

Mit nicht so herzlich_____ Grüßen von deiner geärgert_____ Frau.

C. Einen Gegenstand beschreiben. Think of an everyday object (an orange; a towel; a door) and attempt to describe or define it without naming it. Try to use adjectives! In class we will attempt to guess what object you’re describing.
BEISPIEL: Das ist ein großer Kasten (=box), der normalerweise in der Küche steht. In diesem großen Kasten behält man seine kalten Lebensmittel, wie frische Milch, ungekochte Eier, und gekauften Käse.