Antworten zum Arbeitsblatt: Reflexivverben 1(Arbeitsblatt)


A. Reflexivverben mit Akkusativ. Sehen Sie sich die Bilder unten an, und schreiben Sie zu jedem Bild einen Satz. Beginnen Sie mit dem Subjekt, das dort steht. In diesem Teil sind alle Reflexivpronomen im Akkusativ.

Reflexivverben 

 
1.Ich dusche mich.
2.Er trocknet sich ab.
3.Du rasierst dich.
4.Sie schminkt sich.
5.Wir ziehen uns an.
6.Ihr beeilt euch.


B. Reflexivverben mit Dativ. Sehen Sie sich die Bilder unten an, und schreiben Sie zu jedem Bild einen Satz. Beginnen Sie mit dem Subjekt, das dort steht. In diesem Teil sind alle Reflexivpronomen im Dativ.

 

 
1.Sie rasiert sich die Beine.
2.Wir putzen uns die Zähne.
3.Ich wasche mir die Hände.
4.Du föhnst (oder: fönst) dir die Haare.
5.Ihr kämmt (bürstet) euch die Haare.


C. Gemischt: Akkusativ und Dativ. Füllen Sie die Lücken mit dem richtigen Reflexivpronomen ein, und sagen Sie, ob das Verb den Akkusativ oder den Dativ erfordert.

1.Wie oft rasierst du dir die Beine?  [ AKK / DAT ]
2.Wir haben uns alle furchtbar erkältet.  [ AKK / DAT ]
3.Wascht ihr euch die Hände vor dem Essen?  [ AKK / DAT ]
4.Morgens dusche ich mich  [ AKK / DAT ], dann föhne ich mir die Haare.  [ AKK / DAT ]
5.Frau Meyer, setzen Sie sich, bitte!  [ AKK / DAT ]
6.Meine Mutter ist ganz müde. Sie muss sich jetzt hinlegen.  [ AKK / DAT ]
7.Bevor du ins Bett gehst, musst du dir das Hemd und die Hose ausziehen.  [ AKK / DAT ]
8.Ich kann mir einen Ferrari nicht leisten.  [ AKK / DAT ]
9.Wir freuen uns sehr auf die Ferien.  [ AKK / DAT ]
10.Meine Schwester hält sich mit Radfahren fit.  [ AKK / DAT ]


D. Trockene Sätze. Bilden Sie Sätze aus den gegebenen Elementen. Passen Sie auf die Wortstellung (=word order) und auf den Kasus (=case) auf! Schreiben Sie einen Satz im Präsens und den anderen Satz im Perfekt (z.B. hat sich geärgert).

1.ich / sich hinlegen / auf das Sofa / eine Weile.
 Präsens:Ich lege mich eine Weile auf das Sofa hin.
 Perfekt:Ich habe mich eine Weile auf das Sofa hingelegt.

2.Maria / sich waschen / die Hände / vor dem Abendessen.
 Präsens:Maria wäscht sich die Hände vor dem Abendessen.
 Perfekt:Maria hat sich die Hände vor dem Abendessen gewaschen.

3.du / sich schminken / am Wochenende ?
 Präsens:Schminkst du dich am Wochenende?
 Perfekt:Hast du dich am Wochenende geschminkt?

4.ihr / sich interessieren / für klassische Musik?
 Präsens:Interessiert ihr euch für klassische Musik?
 Perfekt:Habt ihr euch für klassische Musik interessiert?

5.ich / sich das Bein brechen / auf der Treppe.
 Präsens:Ich breche mir das Bein auf der Treppe.
 Perfekt:Ich habe mir das Bein auf der Treppe gebrochen.

6.Frau Scheu, was / Sie / sich wünschen / zum Geburtstag?
 Präsens:Frau Scheu, was wünschen Sie sich zum Geburtstag?
 Perfekt:Frau Scheu, was haben Sie sich zum Geburtstag gewünscht?

7.er / sich entscheiden / für die bessere Uni.
 Präsens:Er entscheidet sich für die bessere Uni.
 Perfekt:Er hat sich für die bessere Uni entschieden.



E. Persönliche Fragen. Antworten Sie auf die folgenden Fragen mit einem ganzen deutschen Satz.

1.Wie fühlst du dich heute?
 Ich fühle mich ziemlich gut (oder: müde, schlecht, krank, sehr gut, ausgezeichnet).

2.Was machst du morgens nach dem Aufstehen?
 Ich ziehe mich an; ich dusche mich; ich putze mir die Zähne; ich beeile mich.

3.Worüber ärgerst du dich? (use “über” = about)
 Ich ärgere mich über George W. Bush (über nichts / über meinen Mathekurs ...)

4.Wofür interessierst du dich? (use “für” = in)
 Ich interessiere mich für Computers (für Musik, für Filme, für Geschichte, für Deutsch ...)

5.Was wünschst du dir zum Geburtstag?
 Ich wünsche mir einen DVD-Player (eine Karte, ein Auto).